MCNtelecom: Hauptereignisse des Jahres 2019 - MCN Telecom Deutschland

MCNtelecom: Hauptereignisse des Jahres 2019

Das Jahr 2019 wurde für den Telekommunikationsdienstanbieter MCNtelecom das Zeitfenster der Einführung von neuen Systemlösungen auf der Basis der VPBX, für die Revision von Strategien im Umgang mit internationalen Partnern und des finanziellen Wachstums.

Der Gewinn der MCNtelecom in Europa wuchs in der Jahresbilanz von 2019 um 35% und die Kundenanzahl um ganze 40%. Die Kundenbasis des Betreibers beträgt derzeit über 300 Geschäftskunden in Ungarn, wo MCNtelecom seine Lösungen, genauso auch in Ländern wie Österreich, Slowakei und Deutschland für das SMB Segment anbietet. VoIP-Telefonie, multifunktionale Cloud PBX, Webchat-Multitool, virtuelle Nummern, SIP-Trunks und vieles mehr. Die ARPU eines einzelnen Abonnenten beträgt 9900 HUF (30€ / Monat).

In den letzten 12 Monaten war die Nachfrage nach Telefoniedienstleistungen, geographischer und nomadischer Nummern und in die CPaaS Plattform der MCNtelecom integrierten Zusatzfunktionen der VPBX am größten.

„Weitere Perspektiven für die Entwicklung von Geschäften in Europa sehen wir in der Partnerschaft mit alternativen Betreibern und dem Austausch der Netzwerkinfrastruktur untereinander. Wir sind bereit unsere Netzwerkressourcen, Nummernbereiche und Softwarelösungen in fünf Ländern unserer Anwesenheit auf der Grundlage der gegenseitig vorteilhaften Bedingungen anzubieten. Wir sind davon überzeugt, dass solch ein Format der Zusammenarbeit, den Abschluß von langfristigen Geschäftsbeziehungen mit ausländischen Betreibern und der Überwindung von Barrieren auf neuen Märkten ermöglichen wird.“ – Folgerte der Geschäftsführer der MCNtelecom, Alexander Melnikov.

Bei der Orientierung auf Anfragen und Interessen der Nutzer, hat der Telekommunikationsdienstbetreiber und Softwareentwickler MCNtelecom, im letzten Jahr gleich zwei neue Lösungen auf der Grundlage der virtuellen Anlage, der Zielgruppe angeboten. Die Virtuelle-Assistenz und den Roboter-Kontrolleuer.

Virtuelle-Assistenz

Die Assistenz kommuniziert mit den Kunden gleich in vier Sprachen: Ungarisch, Englisch, Deutsch und Slowakisch. Dabei ersetzt sie spielend einen Sekretär, kann die Aufgaben des 1-st Level Supports übernehmen, die Qualität der erbrachten Dienstleistungen beurteilen und die Rolle eines Administrators in der Nacht übernehmen. Der Sprachassistent ist flink, smart und hilfsbereit. Er kann zielführende Fragen stellen und ist durch den Einsatz eines Filters immer höflich. Eine Minute der Virtuellen-Assistenz ist um den Faktor 2-3 günstiger, als die Arbeitszeit eines Mitarbeiters. Der Sprachroboter ist rund um die Uhr im Einsatz, wird nie müde, geht nicht in den Urlaub und wird nicht krank.

Die Grundgebühr beträgt 35€/Mon in Österreich, Deutschland der Slowakei und 9500 HUF pro Monat in Ungarn. Es fallen keine Kosten für die Ressourcennutzung von der Sprachsynthese und der Spracherkennung an.

Roboter-Kontrolleuer

Im Oktober hat MCNtelecom die Funktion des automatischen Rückanrufs in die virtuelle Telefonanlage hinzugefügt, den Roboter-Kontrolleuer. Eine Lösung, die es erlaubt, automatische Rückanrufe auf alle verlorenen Anrufe zu initiieren, gewünschte Warteschlangen auszuwählen, die Anzahl der Anrufversuche und der Intervalle festzulegen, die Nummern aus der Rückanrufliste auszuschließen, bei denen bereits ein erfolgreicher Rückanruf zustande kam. Der Roboter arbeitet nach einem Zeitschema, ruft nicht in der Nacht an und ignoriert nicht zielführende Anrufe.

Die Grundgebühr beträgt 16€/Mon in Österreich, Deutschland der Slowakei und 4900 HUF pro Monat in Ungarn.

Möchten Sie es ausprobieren?

Neue Optionen lassen sich spielend in Ihrem MyMCN-Konto aktivieren. Bei Fragen zu der Funktionsweise und der Einrichtung unserer Produkte, steht Ihnen unser Supportteam gerne zur Verfügung.

MCNtelecom – Telekommunikationsunternehmen und Entwickler von Softwarelösungen – verwirklicht Projekte und entwickelt Geschäfte in vier europäischen Ländern: Ungarn, Deutschland, der Slowakei und Österreich. MCNtelecom verfügt über eine eigene Infrastruktur (Telekommunikations-Knotenpunkte) und alle notwendigen Lizenzen der jeweiligen Länder. Das Unternehmen wendet das Geschäftsmodel „Freemium“ an – Basisfunktionen sind immer kostenlos. Mehr erfahren Sie unter www.mcntelecom.at